Marktscheune Meckesheim

Mit der „Marktscheune Meckse“ in der Friedrichstraße in Meckesheim hat sich Christina Müller ihren Lebenstraum erfüllt. Sie ist auf dem Hof aufgewachsen und hat durch den Hofladen ihrer Mutter gelernt, dass die Erzeugnisse der Bauern aus der Region und die Eier vom elterlichen Hof eine Plattform für den Absatz brauchen.

30 Jahre lang führte Elisabeth Müller mit Hilfe der Familie den Hofladen "Einkaufen auf dem Bauernhof Müller" in Meckesheim. Anfangs als kleiner Marktstand am alten Milchhäusle im Hof, dann vergrößert in der Garage und anschließend über 20 Jahren in der ausgebauten Maschinenhalle in der Prof.-Kehrer-Straße als Hofladen.
In der umgebauten Scheune findet man diese Produkte nun ansprechend präsentiert, mit Showküche und einem Café. An einen Raum für das Engagement der Familie Müller in der Bauernhofpädagogik wurde auch gedacht, um schon den Kleinsten nahe zu bringen, wo die Nahrungsmittel herkommen. Das Vorhaben wurde im Rahmen des LEADER-Bausteins „Innovative Maßnahmen für Frauen im Ländlichen Raum“ umgesetzt, bei dem Existenzgründerinnen finanzielle Unterstützung auf dem Weg in die Selbstständigkeit erhalten können.

Das Bauernhaus der Familie Müller im Zentrum von Meckesheim wurde 1836 zusammen mit einem kleinen Nebengebäude errichtet, welches 1941 zur eigentlichen Scheune ausgebaut wurde. Beide Objekte stehen heute unter Denkmalschutz. Im Jahr 2014 wurde zunächst das Bauernhaus denkmalgerecht saniert, das als Wohnhaus dient. Angepasst an die Bestandsfenster schufen wir neue, historisierte Fenster. 2017 wurde in enger Absprache mit dem Denkmalschutzamt die Scheune modern saniert, als Kontrast zum historischen Bauernhaus. Neben der imposanten Verglasung des Fachwerkgiebels realisierten wir absturzsichere Verglasungen im Fachwerkbereich, Fluchttüren, sowie eine Automatiktür im Ladenbereich.


Informationen zu unserem "Know-how" im Bereich Denkmalschutz finden Sie hier.



Kurznavigation: Datenschutz Impressum Suche