Paulus-Haus Malsch

Im Oktober 2016 wurde in Malsch bei Wiesloch das neue Zentrum der evangelischen Paulusgemeinde mit einem festlichen Gottesdienst eingeweiht. Das Paulus-Haus ist ein moderner Backsteinbau mit einer Gesamtnutzfläche von circa 240 Quadratmetern: Sakralraum, Gruppenraum (beide lassen sich bei Bedarf zu einem Raum öffnen), ein Jugendraum, die Sakristei und die Funktionsräume (inklusive Küche) liegen alle barrierefrei auf einer Ebene. Die Außenräume – der zur Stadt geöffnete Kirchplatz und der ruhige Gemeindegarten – umspielen das Haus zu den dorthin geöffneten Gemeinderäumen und werden u.a. für Gemeindefeste genutzt.

Das neue multifunktionale Gebäude ermögliche christliche Begegnungen unterschiedlichster Art neben der Gottesdienstfeier, Treffen verschiedener Kreise und Gruppen, Sitzungen und die ökumenische Begegnung.

Das Paulus-Haus, so wie es heute dasteht, ist das Ergebnis eines Architekturwettbewerbs, aus dem im Jahr 2013 der Entwurf der Wandel Lorch Architekten (Saarbrücken/Frankfurt) als Sieger hervorging: Ein markantes Bauwerk, dessen Rot (aus Verklinkerung und Dachziegeln) weithin leuchtet und dessen auffällige Dachkonstruktion die sakrale Bedeutung unterstreicht.


Fenster von Fensterbau Rutsch

Die von uns gebauten naturlasierten Echtholzfenster ergänzen das Farbenspiel der Klinker und unterstreichen die puristische Formensprache der Architektur.


Quellen:
- Evangelische Kirchengemeinde Wiesloch, Artikel Gemeindezentrum in Malsch Neubau
  und Einweihung 2016.
- Rhein-Neckar-Zeitung, Artikel Vorfreude auf das Paulus-Haus vom 06.10.2016.
- Wandel Lorch Architekten, Gemeindezentrum Malsch.
             



Kurznavigation: Datenschutz Impressum Suche